AHGZ online Allgemeine Hotellerie und Gastronomiezeitung

Stilberatung für den Service

21. Januar 2013
Bernhard Eck
 
STUTTGART. Der erste Eindruck zählt. „In den ersten sieben Sekunden entscheiden wir, ob wir unser Gegenüber sympathisch finden“, sagt Imageberaterin Renate Sperber von Mewa. Deshalb bietet der  Textil-Dienstleister jetzt ein neues Beratungspaket an: Zusätzlich zur bewährten Ausstattung mit Businesskleidung können die Kunden von einer persönlichen Typ- und Stilberatung profitieren.
 
Wie Mewa betont, muss ein Unternehmen nicht auf ein geschlossenes Erscheinungsbild mit Einheitskleidung verzichten, wenn sich jeder Mitarbeiter von seiner besten Seite zeigen will. Das beweisen laut dem Dienstleister die Beraterinnen täglich aufs Neue. Das gesamte Beraterteam für Businesskleidung sei durch Renate Sperber frisch geschult worden, um dem Personal des Gastgewerbes zu sagen, welcher Hosenschnitt bei welcher Figur am besten passt oder wie das Tuch vorteilhaft gebunden werden kann. „Die Kunst ist, bei aller Wiedererkennbarkeit den individuellen Typ jedes Menschen zu berücksichtigen“, erklärt die Farb- und Stilberaterin. Sie rät: „Achten Sie bei der Wahl einer Firmenbekleidungslinie deshalb darauf, dass mehrere Hosen- und Blazerformen angeboten werden.“
 
Für die „Corporate Identity“ braucht es keinen identischen Schnitt. Sie wird vielmehr durch aufeinander abgestimmte Stücke in einheitlichen Farben erreicht.
 
Auf  Wunsch führt Renate Sperber bei Neukunden eine ausführliche Farb- und Stilberatung durch. Dabei, so ihre Erfahrung, kommen alle auf ihre Kosten: „Themen wie Make-up und Accessoires interessieren naturgemäß eher die weiblichen Mitarbeiter, aber auch Männer nehmen Ratschläge zu Frisuren und Etikette gerne an.“ Darüber hinaus bietet die Imageberaterin allen Geschäftspartnern Vorträge und Schulungen rund um die überzeugende Selbstpräsentation an.
 
www.mewa.de